Weihnachtsbaumschmuck häkeln

In diesem Jahr soll an meinem Weihnachtsbaum alles selbstgemacht sein. Anstelle von Kugeln werde ich ihn mit selbst gehäkelten Sternen und Anhängern schmücken. Hierzu habe ich mir verschiedene Varianten ausgedacht, die man nach Belieben mit Bändern und Perlen verzieren kann.

Baumschmuck häkeln für Weihnachten

In der kostenlosen Anleitung stelle ich alle Modelle vor und zeige, wie sie Schritt für Schritt entstehen.

Benötigte Materialien:

benötigte Materialien zum Häkeln von Christbaumschmuck

– Kleine Holzringe in verschiedenen Größen von ca. 2,5 bis 4 cm Durchmesser

– Garn: Online Linie 165 Sandy in verschiedenen Farben (oder ein vergleichbares Häkelgarn)

– Perlen und Bänder zum Verzieren

– 1 Häkelnadel ca. Nr. 2,5

– 1 Wollnadel zum Vernähen der Fäden

– 1 Nähnadel zum Einnähen der Perlen

[asa]B08KD936MX[/asa]

Häkelanleitung

Den Ring umhäkeln

Bei allen Varianten wird zunächst der Ring mit festen Maschen umhäkelt. Hierzu eine Anfangsschlinge bilden, diese auf den Ring legen und mit der Häkelnadel den Arbeitsfaden durch die Öffnung des Rings holen.

Jetzt feste Maschen häkeln und dabei den Anfangsfaden mit umhäkeln, damit er nicht vernäht werden muss. Nach etwa 10 festen Maschen kann der Anfangsfaden abgeschnitten werden.

Anfangsfaden umhäkeln

Weiter feste Maschen häkeln, bis der Ring vollständig umhüllt ist. Dann die Runde mit einer Kettmasche in die erste feste Masche schließen. Dabei auf die benötigte Maschenanzahl für die jeweiligen Modelle achten (z.B. teilbar durch 2 oder durch 4).

#1: Anhänger mit Büschelmaschen

Zunächst den Ring umhäkeln. Es wird eine Maschenzahl teilbar durch 2 benötigt. Bei meinem Ring mit einem Außendurchmesser von 3,5 cm habe ich 40 feste Maschen verwendet.

Runde 2: Die Runde mit 2 Steigeluftmaschen als Ersatz für das erste Stäbchen beginnen. Anschließend immer 2 Luftmaschen und ein Stäbchen in die übernächste Masche der Vorrunde häkeln. Die Runde mit 2 weiteren Luftmaschen und einer Kettmasche in die 2. Steigeluftmasche vom Rundenanfang beenden.

Runde 3: Um jeden Luftmaschenbogen der Vorrunde 5 zusammen abgemaschte Stäbchen häkeln, wobei das erste Stäbchen immer durch 2 Steigeluftmaschen ersetzt wird.

Anschließend eine Kettmasche um denselben Luftmaschenbogen der Vorrunde arbeiten und dann eine weitere Kettmasche in den nächsten Luftmaschenbogen der Vorrunde häkeln. Bis zum Rundenende wiederholen. Den Faden anschließend noch nicht abschneiden.

Abschluss: Für die Aufhängung jetzt 30 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche am letzten Rundenübergang befestigen.

Perlen einnähen

Den Anhänger zum Schluss beliebig verzieren. Zum Beispiel ein Geschenkband um die Luftmaschenbögen der 2. Runde fädeln. In der Mitte können Perlen eingenäht werden.

#2: Weihnachtlicher Häkelstern mit Band und Perlen

Gehäkelter Anhänger für den Weihnachtsbaum

Zuerst wird der Ring umhäkelt. Es wird eine Maschenanzahl teilbar durch 4 benötigt. Bei meinem Holzring mit einem Außendurchmesser von 3,5 cm habe ich 40 feste Maschen benötigt.

Runde 2: Eine feste Masche in jede Masche der Vorrunde häkeln.

Runde 3: Die Runde mit 2 Steigeluftmaschen beginnen. Anschließend jeweils 3 Luftmaschen und ein Stäbchen in die übernächste Masche der Vorrunde häkeln. Bis zum Rundenende wiederholen und die Runde mit 3 Luftmaschen und einer Kettmasche in die 2. Steigeluftmasche vom Rundenanfang beenden.

Runde 4:

  • In den ersten Luftmaschenbogen 1 feste Masche, 1 halbes Stäbchen, 1 Stäbchen, 1 doppeltes Stäbchen und danach ein Mäusezähnchen (= 3 Luftmaschen und eine feste Masche in die erste der 3 Luftmaschen) häkeln.
  • In den 2. Luftmaschenbogen 1 doppeltes Stäbchen, 1 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen und eine feste Masche häkeln.
  • Diese beiden Schritte für alle weiteren Luftmaschenbögen wiederholen und die Runde mit einer Kettmasche beenden.

Abschluss: Zum Aufhängen des Sterns 30 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche im Rundenübergang fixieren.

Zum Schluss den Weihnachtbaumanhänger kreativ verzieren. Zum Beispiel Perlen in jede Spitze einnähen und ein Band durch die Luftmaschenbögen ziehen. Je nach Größe des Rings kann auch ein Glöckchen in der Mitte des Anhängers angebracht werden.

#3: Kleiner Stern mit Perlen

Kleiner Häkelstern

Zunächst den Ring umhäkeln. Es wird eine Maschenanzahl teilbar durch 4 benötigt. Bei meinem Holzring mit einem Außendurchmesser von 2,8 cm habe ich 28 feste Maschen verwendet.

Runde 2: Eine feste Masche in jede Masche der Vorrunde häkeln. Die Runde mit einer Kettmasche schließen.

Runde 3: Die Runde mit einer Steigeluftmasche beginnen und dann den folgenden Rapport wiederholen:

* 1 feste Masche; 1 halbes Stäbchen; 1 Stäbchen, 1 Mäusezähnchen (= 3 Luftmaschen und eine feste Masche in die erste der 3 Luftmaschen) und ein weiteres Stäbchen in dieselbe Masche der Vorrunde; 1 halbes Stäbchen *

Die Runde mit einer Kettmasche schließen.

Abschluss: Für die Aufhängung 30 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche im Rundenübergang fixieren.

Den gehäkelten Stern in jeder Spitze mit Perlen verzieren und evtl. zusätzlich eine Schleife in der oberen Mitte anbringen.

#4: Stern mit größeren Zacken

Weihnachtlicher Häkelstern

Zunächst den Ring umhäkeln. Es wird eine Maschenanzahl teilbar durch 2 benötigt. Bei meinem Holzring mit einem Außendurchmesser von 2,8 cm habe ich 28 feste Maschen verwendet.

Runde 2: Fortlaufend 4 Luftmaschen und eine Kettmasche in die übernächste Masche der Vorrunde häkeln.

Runde 3:

  • In den ersten Luftmaschenbogen 1 feste Masche, 1 halbes Stäbchen, 1 Stäbchen und danach ein Mäusezähnchen (= 3 Luftmaschen und eine feste Masche in die erste der 3 Luftmaschen) häkeln.
  • In den 2. Luftmaschenbogen 1 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen und eine feste Masche häkeln.
  • Diese beiden Schritte für alle weiteren Luftmaschenbögen wiederholen.

Abschluss: Zum Aufhängen des Sterns erneut 30 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche im Rundenübergang befestigen.

Den Häkelstern ganz nach Wunsch verzieren. Zum Beispiel Perlen in jede Sternspitze einnähen und ein Band durch die Luftmaschenbögen ziehen.

#5: Kleine Sterne mit Mäusezähnchen

Kleine Sterne mit Mäusezähnchen

Zunächst den Ring umhäkeln. Es wird eine Maschenanzahl teilbar durch 2 benötigt. Bei meinem Holzring mit einem Außendurchmesser von 2,8 cm habe ich 28 feste Maschen verwendet.

Runde 2: Ein halbes Stäbchen in jede Masche der Vorrunde häkeln. Die Runde mit einer Kettmasche schließen.

Runde 3: Jetzt werden die Mäusezähnchen gehäkelt. Hierzu * 3 Luftmaschen häkeln und eine feste Masche in die erste der 3 Luftmaschen arbeiten. Dann eine Kettmasche in die übernächste Masche der Vorrunde häkeln. Ab * fortlaufend wiederholen.

Abschluss: Für die Aufhängung 30 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche am Rundenübergang befestigen.

Den Anhänger anschließend beliebig verzieren. Zum Beispiel oben eine Schleife anbringen oder eine Kette aus Perlen in den Ring einnähen.

#6: Anhänger mit Mäusezähnchen und Schmuckband

Gehäkelter Stern mit Mäusezähnchen

Zuerst den Ring umhäkeln. Es wird eine Maschenanzahl teilbar durch 2 benötigt. Bei meinem Holzring mit einem Außendurchmesser von 2,8 cm habe ich 28 feste Maschen verwendet.

Runde 2: Die Runde mit 2 Steigeluftmaschen beginnen. Danach * 3 Luftmaschen häkeln und 1 Stäbchen in die übernächste Masche der Vorrunde arbeiten. Ab * bis zum Rundenende wiederholen. Die Runde mit 3 Luftmaschen und einer Kettmasche in die 2. Steigeluftmasche beenden.

Runde 3: 4 feste Maschen in jeden Luftmaschenbogen der Vorrunde häkeln. Die Runde mit einer Kettmasche in die Anfangsmasche beenden.

Runde 4: Fortlaufend 1 feste Masche, 1 Mäusezähnchen (= 3 Luftmaschen und eine feste Masche in die erste Luftmasche) und 1 feste Masche in die übernächste Masche der Vorrunde häkeln.

Abschluss:

Zum Aufhängen des Sterns erneut 30 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche im Rundenübergang befestigen.

Den Weihnachtbaumanhänger ganz nach Wunsch verzieren. Zum Beispiel Perlen in jedes Mäusezähnchen einnähen und ein Band durch die Luftmaschenbögen ziehen. Auch eine einzelne Perle in der Mitte des Anhängers sieht toll aus.

#7: Baumanhänger mit Krebsmaschen

Weihnachtsbaumanhänger mit Krebsmaschen häkeln

Zuerst wird der Ring umhäkelt. Es wird eine Maschenanzahl teilbar durch 2 benötigt. Bei meinem Holzring mit einem Außendurchmesser von 2,8 cm habe ich 28 feste Maschen benötigt.

Runde 2: Die Runde mit einer Steigeluftmasche beginnen. Anschließend fortlaufend 3 Luftmaschen und 1 feste Masche in die übernächste Masche der Vorrunde häkeln. Die Runde mit 3 Luftmaschen und 1 Kettmasche in die Steigeluftmasche vom Rundenanfang beenden.

Runde 3: Die Runde mit 1 Kettmasche in die erste Luftmasche der Vorrunde beginnen und 1 weitere Kettmasche um den ersten Luftmaschenbogen der Vorrunde häkeln, um in der Mitte des ersten Luftmaschenbogens zu beginnen.

Dann eine Steigeluftmasche häkeln. Anschließend fortlaufend 4 Luftmaschen und eine feste Masche in den nächsten Luftmaschenbogen häkeln. Die Runde mit 4 Luftmaschen und einer Kettmasche beenden.

Baumschmuck häkeln

Runde 4: Immer 4 feste Maschen um jeden Luftmaschenbogen häkeln.

Runde 5: Den Anhänger mit Krebsmaschen umranden. Krebsmaschen sind feste Maschen, die entgegen der normalen Häkelrichtung im Uhrzeigersinn gehäkelt werden. Hierzu die folgenden drei Schritte stets wiederholen:

  • Schritt 1: In die vorherige Masche einstechen
  • Schritt 2: Den Faden holen (es befinden sich dann zwei Schlingen auf der Nadel)
  • Schritt 3: Den Faden durch beide Schlingen holen

Abschluss:

Zum Aufhängen des Weihnachtsbaumanhängers erneut 30 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche im Rundenübergang befestigen.

Dann den Anhänger nach Wunsch mit Perlen und Bändern dekorieren.


Passend dazu: Weihnachtsglöckchen häkeln

Glöckchen häkeln für Weihnachten

Kommentarfunktion ist geschlossen.